Kompetente Verhandlungsführung

Immobilienverkauf & kompetente Verhandlungsführung

Es ist allgemein bekannt: Gut beratene Geschäftsleute übergeben die Verhandlungen an kompetente, in Verhandlungen erfahrene Partner und führen diese nicht alleine.

Die wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiche Verkaufsverhandlungen sind, wie bereits erwähnt, Erfahrung und fundierte Menschenkenntnisse. Ebenso bedeutend sind Souveränität, Toleranz und Gelassenheit.

Um lohnende Verhandlungen zu führen muss zwischen kaufwilligen und kaufunwilligen Interessenten unterschieden werden. Es spart Zeit für Makler und Verkäufer.

Der Kunde muss die Möglichkeit bekommen seine Vorstellungen darzulegen, das Gefühl haben, dass seine Argumente wahrgenommen werden. Anderseits kann der verhandlungsführende Makler daraus überzeugende Schlüsse ziehen.

Ein Kunde der zu stark bedrängt wird, wehrt sich und geht nicht mehr auf die Argumente ein. Die Verkaufsverhandlungen werden zu "einem Rechthaben" und gehen am eigentlichen Ziel vorbei. Der Makler wird als Gegner wahrgenommen und nicht mehr als guter Berater.

Sehr oft werden Verkaufsabschlüsse durch das Festhalten eigener Vorstellungen verhindert. Jedem, Verkäufer oder Käufer, fällt es schwer davon abzulassen. Das Lösen dieser Pattsituation, bei dem es sich zumeist nicht um gravierende Meinungsverschiedenheiten handelt, gehört für Makler zu den grundlegendsten Aufgaben.

Wenn Verhandlungen auf der Stelle treten und die Vorstellungen eines Verhandlungspartners nicht mehr vermittelbar sind, dann muss der verhandlungsführende Makler, um unnötigen Leerlauf zu verhindern, zu einem unmissverständlichen »Nein« raten.

Selbstverständlich werden unsere Auftraggeber über den Verlauf der Verhandlungen informiert und bei Gegebenheit in diese mit einbezogen.

Unsere zuverlässige Maklertätigkeit wird durch Empfehlungen unserer Kunden und über ImmobilienScout24 bzw. Google-Bewertungen belegt. Siehe Kundenstimmen

 

Kompetente Verhandlungsführung